Videos

Vor der Yogapraxis unbedingt lesen!

 

Jeder Mensch ist anders, jeder Mensch ist einzigartig und besonders! Genauso ist es auch im Yoga. Der eine ist von Haus aus, etwas beweglicher, der andere muss härter dafür arbeiten in die Positionen zu kommen! 

Die von mir gezeigten Übungen sind Angebote und sollen auf keinen Fall durchgeführt werden, wenn du dich in einer Übung unwohl fühlst, oder sie dir Schmerzen bereitet. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung!

 

Sobald du merkst, dass die angebotene Yogaposition  (Asana) nichts für dich ist, weil sie noch etwas zu schwierig ist, oder dir Unwohlsein, oder Schmerzen bereitet, gehe SOFORT aus der Position heraus.

Gönne dir während dieser speziellen Übung einfach ein paar Atemzüge, oder baue dein Lieblingsasana ein!

Solltest du akute, oder chronische Schmerzen, oder Verletzungen haben, kontaktiere bitte deinen Arzt und besprecht gemeinsam, ob Yoga für dich in Ordnung ist!

 

Spüre während der gesamten Yogapraxis gut in dich hinein und sei ehrlich mit dir, wie weit du in die einzelnen Asanas gehen möchtest!

Wenn du dir das zu Herzen nimmst, dir genügend Zeit gönnst und auf deine Atmung achtest, steht einer entspannenden Yogaeinheit nichts mehr im Weg!

Babymassagekurs Willkommensvideo
02:32

Babymassagekurs Willkommensvideo

In meinem Babymassagekurs gönnst du dir ganz besondere Momente mit deinem kleinem Schatz! Du lernst mit Hilfe von zarten Streichungen und einfachen Massagegriffen, dein Baby in seiner Entwicklung zu fördern und stärkst die gemeinsame Bindung zueinander. Du erfährst einfache Tipps und Tricks, wenn dein Baby gerade mit Bauchschmerzen und Blähungen zu kämpfen. Lernst Hilfsmittel bei Schnupfen und Husten kennen und bekommst Infos, wie du dein Baby beim Zahnen unterstützen kannst! Noch dazu bekommst du von mir Übungsvideos mit leichten Yoga- Atem- und Entspannungsübungen für dich selbst! Denn je entspannter die Mama, desto entspannter das Baby! Also worauf wartest du? Hole dir deinen Babymassagekurs nach Hause! Du bist noch nicht ganz überzeugt? Dann lies dir einmal ein paar der wunderbaren Vorteile durch, die die Massage mit sich bringt: fördert die Bindung zwischen dem Baby und der Bezugsperson kann Schmerzen und Beschwerden lindern das Körpergefühl wird gefördert fördert einen gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus Ausschüttung von Oxytozin (Glückshormon) beim Baby und dem Masseur die Verdauung wird angeregt Förderung der Sinneswahrnehmungen die Bewegungskoordination wird gefördert​ Toll oder? Und das Beste an meinen Online Babymassagekurs ist, dass du dir ganz frei einteilen kannst, wann du dir die Infos anhören möchtest, wann du zum Massagevideo massieren magst, oder wenn du mit deinen Übungen starten möchtest! Du kannst alles individuell an deinen Tagesrhythmus anpassen! Schau doch gerne mal auf meiner Homepage vorbei und hole dir noch mehr Infos über meinen tollen Babymassagekurs für zu Hause! www.mangalya.at Deine Nicole (Pädagogin, Babymassagekursleiterin, Yogalehrerin für Kinder, Familien und Erwachsene,...)
Ausschnitt Guten Morgen Yoga
03:44
Atemübung - Pranayama
08:12

Atemübung - Pranayama

Atme tief durch! Wieder keine Öffnungen... Atme tief durch! Wieder Schließungen... Atme tief durch! Wieder Ausgangssperre... Atme tief durch! Noch immer kein Ende in Sicht... Atme tief durch! Hast du das Gefühl, dass dir die Situation nun endgültig zu viel wird? Das dir die Energie ausgeht? Vielleicht bist du immer gestresster, gereizter und siehst überall nur noch Negatives? Du weist nicht mehr, wie es weiter gehen soll? Dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um dir eine kleine Auszeit zu nehmen! Drehe die Nachrichten ab, schalte den Fernseher , oder den Radio aus und kümmere dich JETZT nur um DICH! Komme ins Hier und Jetzt und konzentriere dich auf dich und deine ATMUNG! Vielleicht hast du die Möglichkeit das wunderschöne Wetter heute zu nutzen? Dann setzte dich an die frische Luft, oder ans geöffnete Fenster. Lausche den Klängen der Natur, oder höre entspannende, beruhigende Musik. Nimm dir Zeit, wieder zu dir zu kommen, neue Energie zu tanken und falls du während der Atemübung merkst, dass deine Gefühle wahrgenommen werden wollen, dann lasse ihnen freien Lauf! Wenn du schreien willst, schreie so laut du kannst! Wenn du weinen musst, lasse deine Tränen fließen! Gib dich deinen Gefühlen hin! Und dann komme wieder ganz zu dir! Und beginne wieder ganz bewusst ein und aus zu atmen! Versuche deine Aufmerksamkeit ganz hin zu deinem Atem zu schicken. Und sobald du merkst, dass deine Gedanken abschweifen, hole sie liebevoll wieder zurück! WICHTIG: Wenn du schwanger bist, halte deinen Atem bitte nicht an, sondern führe die Atemübung mit stetig fließendem Atem durch! Namaste Nicole Stefan
Konzentrationsübung
02:11

Konzentrationsübung

Rauchende Kinderköpfe, erschöpfte Eltern. Dass Homeschooling alles andere als einfach ist, müssen gerade viele Familien am eigenen Leib erfahren! Oft kommt es zu Spannungen und Streitereien. Die Kinder werden mit der Zeit immer unkonzentrierter, beginnen am Sessel akrobatische Meisterleistungen zu vollbringen und die Aufgaben scheinen nie zu enden. Irgendwann reist dann auch dem geduldigsten unter uns der Faden! Mein Tipp: STOPP! Beendet die jetzige Situation und macht eine KURZE Pause! Hört euer Lieblingslied, tanzt eine Runde, oder am aller Besten, geht an die frische Luft! Nehmt euch 10 Min. Auszeit. Danach habe ich hier eine kleine Übung für euch! Euer Kind stellt sich aufrecht hin und schließt die Augen. Nun fasst ihr mit eurer Hand, nach einander, an verschiedene Körperstellen. Euer Kind darf nun sagen, wo es eure Berührung spüren kann! (Intimzone und bei Mädchen die Brüste werden selbstverständlich ausgelassen, aber das brauche ich warsch. garnicht erwähnen...) Warum ist diese einfache Übung so wertvoll? * Konzentrationsförderung * Körperwahrnehmung wird gestärkt * richtiges Benennen der Körperstellen * durch die sanften Berührungen wird die Bindung zwischen euch gestärkt * das gegenseitige Vertrauen wird gefördert * man kommt zur Ruhe * Aufmerksamkeitsförderung Durch die kurze Pause und dadurch, dass man seine Sinne auf sich selbst richtet und das "Drumherum" ausblendet, fällt es nach dieser Übung wieder leichter sich auf die Aufgaben zu konzentrieren! Probiert es doch einmal aus! Namaste Nicole

Du kannst gerne meinem Kanal folgen! Klicke dazu hier: